Seebad Bansin

Ort

Wie den anderen Kaiserbädern Ahlbeck und Heringsdorf erfolgte auch Seeheilbad Bansin ab 1991 im Rahmen der Städtebauförderung eine Sanierung und Modernisierung der Hotels, Pensionen und Gaststätten, die nun wieder in privater Hand waren.

Die bereits zur Gründerzeit errichtete, nach dem Zweiten Weltkrieg wegen witterungsbedingter Schäden abgerissene, Seebrücke wurde 1990 wiederaufgebaut. Sie besitzt aber keine Land- oder Brückengebäude. Es legen hier die Adler-Schiffe an, die die Seebäder auf der Insel Usedom auf dem Seeweg verbinden.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Bansin zählen die Villa Irmgard, der Sitz des Heimat-Museums und der Gedenkstätte für den Schriftsteller Maxim Gorki, das Hans-Werner-Richter-Haus als Gedenkstätte für den bekannten Usedomer Schriftsteller, sowie das Café Asgard aus dem Jahr 1898 als ältestes Café auf der Insel. Sehenswert ist auch das Tropenhaus, ein Kleinzoo mit etwa 150 meist exotischen Kleintieren.

Im Umfeld des Seebades sind Ausflüge zur Steilküste am Langenberg oder in die malerischen Nachbardörfer Sellin, Alt- und Neu-Sallenthin sowie die Seen in unmittelbarer Umgebung empfehlenswert.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Seebad Bansin | 17429 Bansin |
Kontakt

Kontakt

  • Passende Unterkünfte finden Ostseeheilbad Bansin

Seebad Bansin

17429 Bansin

Karte

Mehr zu entdecken