Usedomer Gesteinsgarten

Naturdenkmal

Eiszeitliche Wanderschaft

Unweit der B 111 befindet sich am Forstamt Neu Pudagla einer der bekanntesten Gesteins- und GeschiebegärtenNorddeutschlands, der in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geologische Wissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald angelegt wurde.

In dem steinernen Garten werden etwa 140 Geschiebe gezeigt, deren Ursprung bis an das Ende der letzten Eiszeit vor 13.000 Jahren zurückgeht. Die einzelnen Findlinge, die bis zu 1.000 Kilometer von Finnland und Südschweden zurückgelegt haben, werden auf Informationstafeln ausführlich erläutert.

Ein besonders attraktives Exponat ist der sogenannte Nexösandstein mit einem gewaltigen Volumen von etwa 2,3 Kubikmetern und zahlreichen Spuren seiner langen Wanderschaft bis nach Vorpommern. Der älteste Stein wird auf über zwei Milliarden Jahre geschätzt. Der schwerste Koloss wiegt etwa sieben Tonnen.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Usedomer Gesteinsgarten | Forstamt Neu Pudagla, 17459 Ückeritz |
ca. 10 km entfernt
Kontakt

Kontakt

Usedomer Gesteinsgarten

Forstamt Neu Pudagla, 17459 Ückeritz

Karte

Mehr zu entdecken

Wir haben heute leider keine weiteren Naturdenkmäler für dich.